Nach dem großen Zuspruch im letzten Jahr startete am 02.12.2017 im Hotel Grand Elysée nun der zweite Ball mit dem Verein der Schiffsingenieure zu Hamburg e.V. Den gut 300 Gästen, unter ihnen der VDI-Direktor aus Düsseldorf, Ralph Appel mit Gattin, bot sich wiederum ein festlich geschmückter Saal in vorweihnachtlicher Atmosphäre.

Festsaal im Hotel Grand Elysée
(Bild: ©Jens Meyer)

Im Foyer hatten wir mit der Ausstellung des autonom fahrenden Elektro-Rennwagens egn 17-dv des Formula Student Teams e-gnition der TUHH einen technischen Blickfang. Das Auto erfasst mit den Lidar Sensoren (Laserscanner) die Pylonen der Strecken. Daraus wird eine Strecke gebildet und Algorithmen bestimmen dann, wie schnell (max. 122 km/h) und wohin das Auto fahren soll. Das macht das Fahrzeug komplett autonom. Die TUHH-Studenten Christian Griep und Hannes Piepenbrink beantworteten alle Fragen der Interessierten.

Hannes Piepenbrink (li.) und Christian Griep mit dem egn 17.
(Bild: ©Dieter Lützelberger)

Das seit vielen Jahren zum VSIH gehörende „Party Symphonie Orchestra“ spielte flotte Tanzmusik für Jung und Alt, sodass die Tanzfläche immer gut gefüllt war. Mit einem sehr dynamischen Showact zu vorgerückter Stunde zogen „Die Meisterjäger“ (vier Formations-Tanzpaare des Rock’n Roll Clubs „Flying Saucers“ aus Flensburg) das Publikum schnell in ihren Bann. Nach dem tosenden Applaus des Saals ließ eine akrobatische Zugabe jedes Tanzpaares nicht lange auf sich warten.

Beide Vorsitzenden gaben sich schon bei der Begrüßung die Zusage, für den dritten gemeinsamen Ball am 01.12.2018 wiederum ins Hotel Grand Elysée einzuladen.

Dr.-Ing. Dieter Lützelberger
VDI Hamburg
08.01.2018

(Titelbild: ©Jens Meyer)